Legalisierung von Sportwetten | Marketing in den USA

Das oberste Gericht hat sich nun wieder über die Legalisierung von Sportwetten in den USA unterhalten. Das Patent 0125691 bezieht sich mit Microsoft bereits auf die legale Herangehensweise von Wetten. Am Montag schlug ein Bundesgesetz nieder, das in nahezu allen Bundesstaaten Wetten von Fußball, Basketball, Baseball und anderen Sportarten verbietet. Dies bedeutet, dass nun auch Bürger der Vereinigten Staaten die Vorteile der Sportwetten und alle damit verbundenen Sonderangebote wie den Betway Bonus Code genießen können.

Eine neue Verordnung soll nun dazu verhalfen den Vorgang innerhalb der nächsten 5 Jahre voranzutreiben. Dies gibt den Staaten die Möglichkeit, Wetten auf allerlei Sportarten zu legalisieren. Das Gesetz von 1992 verbietet das staatliche Glücksspiel mit einigen Ausnahmen. Dies machte Nevada zu dem besonderen Bundesstaat, in dem Personen auf die Ergebnisse von einzelnen Spielen setzen konnte. Eine Untersuchung schätzte nun ein, dass 32 Bundesstaaten wahrscheinlich innerhalb von 5 Jahren Sportwetten legal anbieten würden. Eine der größten Hürden sind nach wie vor noch die “Offshore-Anbieter”. Der Gerichtshof möchte sich sicher sein, dass die meisten Gelder innerhalb des Landes bleiben. Momentan gibt es unzählige Anbieter in der Karibik, welche sich bereits auf die vollständige Legalisierung von Wetten spezialisieren. Nach wie vor noch ist es ein sehr schwieriges Thema in den USA, jedoch gibt es einige Schlupflöcher, welche eventuell meist nicht ganz völlig legal sind.

Offshore-Anbieter sind bereits startklar

Der Kongress wollte im Jahre 1992 bereits mit dem Professional and Amateur Sports Protection Act (kurz PASPA Verband) eine Ausweitung der Sportwetten in den USA stoppen. Am Ende trug dies jedoch viel dazu bei einen Milliardenmarkt für illegale Wetten zu schaffen. Kurz darauf folgten bereits die ersten Offshore-Anbieter, welche einen umso einfacheren Weg für das Setzen von Wetten anbietete. Meist lief dies durch verschiedene Kontakte ab, sodass man seine Einsätze “schwarz” platzierte. Für Sportwetter gibt es grundsätzlich immer ein Möglichkeit wenn es einen Bedarf gibt. In den USA gibt es eine spezielle Nachfrage wie sonst nirgends, die riesigen Spiele sowie “Bigger Is Better” Mentalität zeigen eine große Gefahr für Glücksspiel Probleme. Orte wie Nevada sind momentan der Vorreiter in den USA, jedoch ist die legale Spannweite meist sehr flexibel. Die Amerikaner setzen jährlich rund 160 Milliarden Dollar auf dem Schwarzmarkt um. Diese Zahlen wurden von der American Gaming Association untersucht. Neben Offshore-Bookies umfasst der Schwarzmarkt ebenfalls einige lokale Anbieter, welche grundsätzlich gegen Gesetze der Bundesstaaten und Bundesgesetze verstoßen. Die immense Nachfrage zeigt lediglich auf für was Spieler bereit sind auf sich zu nehmen. Der Spaß zum Spiel und Sport sollte jederzeit im Vordergrund bleiben, sodass man ein verantwortungsvolles Limit verfolgt. Die volle Umsetzung ist nach wie vor noch ein Kernpunkt für die volle Legalisierung von Glücksspiel in den USA.

Gesetzeslage und Marketingstrategien für US Sportwetten

Sobald die neue Gesetzeslage für US Sportwetten schlussendlich ist, kann man sich sicher sein, dass es für Marketingkampagnen keine Limits gibt. Amerika ist bekanntlich das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Aus diesem Grund sind Regulierungen unausweichlich und können nur dadurch auf lange Sicht Erfolg anbieten. Wenn man innerhalb der nächsten 5 Jahre völlig legal Sportwetten in den USA setzen kann dann ist dies ebenfalls mit heimischen US-Servern wie Google verbunden. Die neuesten Marketingstrategien können direkt via SEO, SEM und Business Intelligence Informationen umgesetzt werden. Wir sind uns sicher, dass der oberst Gerichtshof die richtigen Grundlagen für einen Erfolg von Marketingplänen für US Wetten bietet. Wir werden weiterhin über alle Entwicklungen berichten, sobald es neue Errungenschaften zu den legalen Patenten sowie Gesetzen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.